Demokratieförderung im Schulalltag

Warum und wie wollen wir Demokratie im Alltag fördern. Ein Leitbild das verpflichtet.

Die Gesamtschule Aldekerkstraße legt großen Wert auf Demokratieförderung, da sie die Schülerinnen und Schüler dazu ermutigen möchte, demokratische Werte und Normen zu verstehen, aktiv an demokratischen Entscheidungsprozessen teilzunehmen, kritisches Denken zu fördern, sich für politische Themen zu sensibilisieren und in Teamarbeit demokratische Entscheidungen zu treffen. Durch die Vermittlung dieser Werte und die Einbindung der Schülerinnen und Schüler in die Gestaltung der Schule wird eine positive und inklusive Schulkultur geschaffen, in der alle Mitglieder sich respektiert und sicher fühlen. Die Schule möchte somit eine Umgebung schaffen, in der Demokratie gelebt und erlebt wird, um die Schülerinnen und Schüler auf eine aktive Teilhabe in der Gesellschaft vorzubereiten.

Bausteine zur Förderung der Demokratie an der Gesamtschule

a)    Vermittlung von demokratischen Werten und Normen: Schülerinnen und Schüler sollen die Grundprinzipien der Demokratie, wie z.B. Meinungsfreiheit, Toleranz und Mitbestimmung kennen und verstehen lernen.

b)    Aktive Beteiligung an demokratischen Entscheidungsprozessen: Schülerinnen und Schüler sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Meinungen und Ideen in schulischen Entscheidungsprozessen einzubringen und an der Gestaltung ihrer Schule mitzuwirken.

c)    Förderung des kritischen Denkens: Schülerinnen und Schüler sollen lernen, Informationen kritisch zu hinterfragen und eigene Urteile zu bilden.

d)    Sensibilisierung für politische Themen: Schülerinnen und Schüler sollen für aktuelle politische Themen sensibilisiert werden, um ihr Interesse an der politischen Teilhabe zu wecken und zu stärken.

e)    Kooperation und Teamarbeit: Schülerinnen und Schüler sollen lernen, in Teamarbeit und kooperativ mit anderen zusammenzuarbeiten, um gemeinsam demokratische Entscheidungen zu treffen.

f)     Integration von demokratiefördernden Aktivitäten in den Unterricht: Demokratiefördernde Aktivitäten sollen in den Unterricht integriert werden, um eine dauerhafte Verankerung der demokratischen Werte und Normen zu gewährleisten. Darunter zählt die Etablierung eines Jugendparlamentes, Mitbestimmungsrechte in der Leitbildentwicklung, eine starke und engagierte Schülervertretung und das Mitwirken in außerschulischen Arrangements, wie zum Beispiel dem Altenheim neben der neu zu gründenden Schule.

g)    Zusammenarbeit mit anderen Schulen und Institutionen: Die Schule soll mit anderen Schulen und Institutionen zusammenarbeiten, um die demokratische Bildung der Schülerinnen und Schüler zu stärken und zu erweitern.


Unterricht und Lernkultur, Erziehung, Gemeinsames Lernen im Ganztag an der Gesamtschule Aldekerkstraße

a)    Förderung von kritischem Denken, Problemlösungsfähigkeit und Kreativität: Schülerinnen und Schüler sollen in die Lage versetzt werden, komplexe Probleme zu erkennen, zu analysieren und zu lösen.

b)    Förderung der digitalen Kompetenzen: Schülerinnen und Schüler sollen die Fähigkeiten erwerben, die für die Nutzung und Entwicklung digitaler Technologien erforderlich sind.

c)    Förderung der sozialen und emotionalen Kompetenzen: Schülerinnen und Schüler sollen lernen, ihre Gefühle und die Gefühle anderer zu verstehen und zu regulieren.

d)    Förderung der interkulturellen Kompetenzen: Schülerinnen und Schüler sollen lernen, mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Hintergründen zusammenzuarbeiten und zusammenzuleben.

e)    Förderung der Nachhaltigkeitskompetenzen: Schülerinnen und Schüler sollen lernen, die Auswirkungen ihres Handelns auf die Umwelt und die Gesellschaft zu verstehen und zu beurteilen.

f)     Förderung von Selbstregulierung und Selbststeuerung: Schülerinnen und Schüler sollen lernen, ihr eigenes Lernen und ihre Entwicklung zu planen, zu überwachen und zu evaluieren.

g)    Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens: Schülerinnen und Schüler sollen lernen, ihre körperliche und mentale Gesundheit zu erhalten und zu fördern.